Ziel und Zweck

Bereich SOFV

Verantwortung des SOFV in der Nachwuchsförderung

Für die Nachwuchsförderung werden immer mehr die Nachwuchs-Vereine in die Pflicht genommen. Die Region SOFV gehört zu der Partnerschaft, in derer der FC Basel die Leaderfunktion einnimmt. Diese Partnerschaft besteht aus den beiden Regionalverbänden SOFV und des FVNWS welche gemeinsam mit den Vereinen FC Solothurn, Concordia Basel und Old Boys Basel und dem FC Basel die Verantwortung für die Nachwuchsföderung in unserer Region haben.

Im SOFV wurde auf die Saison 2019/20 der gesamte Bereich Footeco  (FE-12 bis FE-14) in die Verantwortung des FC Solothurn übergeben. Dieser hat den Lead über Sichtung und Rekrutierung der talentiertesten Spieler in unserer Region. Sichtung, Scouting und Leitung der FE-Teams werden durch den FC Solothurn, nach Absprache mit den entsprechenden Vereinen gemacht. Regelmässige Infoveranstaltungen werden durchgeführt und sollten wann immer möglich durch die Vereinsverantwortlichen besucht werden. Stützpunkte und Teams auf Stufe FE-12 und FE-13 werden in Solothurn und Olten geführt.

 

Im Bereich der Regionalauswahl der FE-13 Mädchen  haben zur Zeit noch die Regionalverbände den Lead. Diese Regionalauswahl besteht aus Mädchen aller im SOFV dazugehörender Vereine. Es werden Sichtungen, Trainings und SFV-Turniere durchgeführt. Es ist der erste Schritt für die Selektion der SFV-Academy in Biel und für das U-15 Nationalteam der Mädchen.